Aktuelles


SAVE THE DATE: Tierschutz-Frühlingsfest FLOKULI: 25.04.2020 !
Bitte Petition gegen Feuerwerke unterzeichnen!
Good news: Eine neue Kurzdoku (Plant Power Story) von Nina Messinger, kann kostenfrei verbreitet werden!
Großartiger Spendenerfolg bei der PigBineParty - Sommerfest für Rinderwahnsinn - Danke für eure Dabeisein !

Alle ganz aktuellen Infos findet ihr immer auf unserer Facebookseite!

 

  • Radio NÖ Moderatorin Jennifer Frank
    Radio NÖ Moderatorin Jennifer Frank

    stellt ihr tolles Buch "Wildkräuter Outdoorküche" beim Flokuli am 25. April vor! Nicht verpassen!

  • Bald ist es wieder soweit !
    Bald ist es wieder soweit !

    Alle Kunsthandwerker findet ihr hier...

  • Besuch bei Emanuel vom Pferdegnadenhof Edelweiß in Wildon
    Besuch bei Emanuel vom Pferdegnadenhof Edelweiß in Wildon
  • Hahn im Korb bei den Schweine-Mädels bei Rinderwahnsinn
    Hahn im Korb bei den Schweine-Mädels bei Rinderwahnsinn
  • Gemeinsam für den Tierschutz !!
    Gemeinsam für den Tierschutz !!
  • Liebe einen - liebe alle !
    Liebe einen - liebe alle !
  • Danke, dass du vegan lebst
    Danke, dass du vegan lebst
Veggruf...

... steht für Aufwachen, Aufwecken, Wachrütteln.

Veggruf...

... steht für Veränderung, Handeln, Nachdenken.

Veggruf...

... steht für Unterhaltung, Neues, Aktivität, Freude.

 

Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt
(Erich Fried)

Wir leben in einer Welt, wo alles zugänglich ist, alles erwerbbar ist. Über vieles macht man sich keine Gedanken mehr, oft nimmt auch Verschwendung überhand. Dies geht auf Kosten unserer Gesundheit und auch unserer Lebensfreude, unserer Tiere und unserer Umwelt.

WIR wollen da nicht mehr mitspielen, und so soll Veggruf als Plattform für alle Gleichgesinnten dienen, die auch etwas verändern möchten; auf Rücksicht unserer Erde, auf der wir nur zu Gast sind.

Ethik und gesundes Leben gehen Hand in Hand!

In diesem Sinne soll Veggruf alle Interessierten motivieren über ihre eigenen Gewohnheiten, das Konsumverhalten und die Lebens- und Ernährungsweise nachzudenken und zu verbessern – nachhaltig, für sich selbst, seine Mitlebewesen und die Umwelt.

Ist man das Opfer einer Täuschung, so wird sie nicht als Täuschung empfunden, sondern als Wirklichkeit. (Simone Weil)

Es kann und darf nicht sein, dass es beim Schutz vor Tierquälerei Tiere verschiedener Klassen gibt  - denn Tiere leiden unabhängig von Ihrem Sympathiewert. Dies gilt für Wildtiere (Jagd) wie natürlich auch für alle Nutztiere (Tierfabriken, Massentierhaltung).

Wir freuen uns, wenn diese Idee viele Anhänger findet, die ihrerseits wieder Menschen bewegen.

Danke, dass Du so ein bewusster Mensch bist und unsere Seite aufgerufen hast.